Gibt es für uns Freimaurer einen Himmel ?

  • by

[vc_row type=“in_container“ full_screen_row_position=“middle“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ overlay_strength=“0.3″ shape_divider_position=“bottom“][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ column_shadow=“none“ column_border_radius=“none“ width=“1/4″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“ column_border_width=“none“ column_border_style=“solid“][vc_column_text]Wenn man sich mit Freimaurerei beschäftigt, egal ob als aktiver Freimaurer oder einfach nur als interessierter Mensch, stellt sich irgendwann auch die Frage nach dem, woran wir Freimaurer glauben.

Und danach, ob wir Freimaurer , ähnlich wie Christen, so etwas wie einen Himmel oder so etwas wie eine Hölle kennen.

Wir Freimaurer wollen an uns als Menschen arbeiten. Doch warum?

Eine mögliche Antwort findest Du in diesem Video.

—————————

Die Hintergrundmusik ist natürlich lizensiert und kommt von melodyloops www.melodyloops.com sowie BinauralBeatsMeditation.com

 

Eventuell eingebaute Hintergrundvideos kommen von

http://mitchmartinez.com, videvo.net und videezy.com – dafür vielen Dank ![/vc_column_text][/vc_column][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ column_shadow=“none“ column_border_radius=“none“ width=“3/4″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“ column_border_width=“none“ column_border_style=“solid“][vc_video link=“https://youtu.be/RLtLWW3_p28″ align=“center“][/vc_column][/vc_row][vc_row type=“in_container“ full_screen_row_position=“middle“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ overlay_strength=“0.3″ shape_divider_position=“bottom“][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ column_shadow=“none“ column_border_radius=“none“ width=“1/1″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“ column_border_width=“none“ column_border_style=“solid“][vc_column_text]Hier ist das Transkript zu dem Video:

Hey – schön dass Du da bist !

 

Letztens ist mir eine Frage durch den Kopf gegangen,

über die ich gerne mal mit Dir laut nachdenken würde:

 

Kennen wir Freimaurer -also spirituell betrachtet- so etwas wie „den Himmel“?

Oder so etwas wie „die Hölle“?

 

Wo liegt für uns Freimaurer „der Himmel“ ?

 

Zusammenfassend glaube ich, dass wir Freimaurer in

unserer Lehre sehr wohl einen „Himmel“ kennen.

Und er wird in unserer Lehre auch ziemlich genau verortet.

Eine Hölle aber kennen wir Freimaurer nicht.

 

—————————————-

 

In den ganzen Verschwörungs-Theorien

wird ja immer mal davon gesprochen,

dass Freimaurerei ein Art Religion sei.

Oder sogar, dass wir Freimaurer Luzifer anbeten.

 

Das ist natürlich absoluter Blödsinn.

Reiner Verschwörungstheorie-Unsinn.

————————————–

Egal, ob man sie eher unter spirituellen

oder eher philosophischen Gesichtspunkten betrachtet,

geht es bei der Freimaurerei immer um eines:

Darum, wie wir sagen, „aus guten Menschen Bessere zu machen“.

 

Wir Freimaurer wollen an uns als Menschen arbeiten.

 

Und dafür haben wir Freimaurerei Symbole und Rituale.

 

Das sind für uns sozusagen Werkzeuge.

 

Werkzeuge, um unser Leben zu gestalten

und eben auch um ein guter Mensch zu werden.

Oder wenigstens ein etwas Besserer,

als wir es heute sind 😉

 

————————

 

Wenn jemand an sich als Mensch arbeiten will,

stellt sich meines Erachtens immer eine Frage:

 

Warum will er das?

Was verspricht er sich davon?

 

Bei einem Christen ist die Antwort ganz einfach:

Ein Christ hofft auf ein Leben nach dem Tod.

Und er richtet sein irdisches Leben positiv aus,

um nach seinem Tod an die Seite Gottes zu kommen.

 

Aber ein Freimaurer?

Freimaurerei ist ja keine Religion.

 

——————

 

Was also ist die Motivation eines Freimaurers,

zu einem besseren Menschen werden zu wollen?

 

Glauben wir vielleicht doch an so etwas wie ein Leben nach dem Tod?

 

An eine Zeit, in der wir dafür belohnt werden,

ein gutes Leben geführt zu haben?

 

Und: wer würde uns dann belohnen?

 

 

Wenn Du Freimaurer bist,

hast Du Dir diese Fragen sicherlich schon vor Langem beantwortet:

 

Ja, wir Freimaurer glauben an ein Leben nach dem Tod.

Das sagen unsere Rituale aus meiner Sicht eindeutig.

 

Aber wie sieht es aus mit einer Belohnung für ein

gutes Leben?

 

Oder, andersrum gefragt:

Erwarten wir Freimaurer eine Strafe, wenn wir keine guten Menschen waren?

Gibt es so etwas wie eine Hölle für uns Freimaurer?

 

———————

 

Wir Freimaurer haben durchaus eine Vorstellung von Gut und Böse.

Wir sprechen dabei von „Licht“ und „Dunkelheit“.

 

Hierbei steht „Licht“ als Symbol jedoch nicht nur für das Gute.

Licht kann genauso gut auch für bspw. „Weisheit“ stehen.

 

Hier darf man nicht vergessen, dass wir Freimaurer mit Symbolen arbeiten.

Und die haben -im Gegensatz zu Zeichen- Bedeutungen,

die von Situation zu Situation unterschiedlich sein können.

 

Licht also steht unter anderem für das Gute oder die Weisheit.

 

Wenn man nach so etwas wie dem Himmel für uns Freimaurer sucht, macht es Sinn mal zu schauen, wo für uns das meiste Licht zu finden ist.

————————————————————–

In unseren Ritualen ist der Ort, wo das meiste Licht zu finden ist, das Innerste des Tempels.

Unser „Tempel“, das ist eine an Salomons Tempel angelehnte Allegorie.

 

Im Innersten des Tempels ist also das größte Licht zu finden.

 

Und das größte Licht, das kann das Gute, die größte Weisheit oder auch das Heilligste sein.

So weit, so gut.

 

———————-

 

Man könnte also sagen, das „Innerste des Tempels“ wäre für uns Freimaurer so etwas

ähnliches wie der Himmel für die Christen.

Nur eben nicht ganz so weit weg 😉

 

Und wo wäre jetzt das Gegenteil davon zu finden?

Wo ist für uns die meiste Dunkelheit?

Wo ist „das Böse“ zu finden?

 

Das ist schon etwas schwieriger.

 

Für einen Christen ist im Himmel das Heiligste zu finden.

Und in der Hölle das Gegenteil.

Der Teufel vielleicht.

 

——————–

 

Wir Freimaurer sehen die Dunkelheit, also „das Böse“,

überall dort, wo kein Licht ist.

 

Wir sehen also „das Böse“ überall dort, wo „das Gute“ nicht ist.

 

Damit wird es schwer, bei uns so etwas wie die „Hölle“ zu finden.

 

Zumindest als festen Ort gibt es sie in unseren Lehren nicht.

Wir konzentrieren uns und unsere Bestrebungen auf das Gute, auf das Licht.

 

Für den hellsten Punkt haben wir einen Ort.

 

Für den dunkelsten Punkt nicht.

 

Dunkel ist alles, was nicht hell ist.

Böse ist alles, was nicht gut ist – sozusagen.

 

—————————————

 

Eben habe ich gesagt, das Innerste des Tempels wäre für uns so etwas wie der Himmel.

Nur eben nicht ganz so weit weg.

 

Wo ist denn nun dieses „Innerste des Tempels“?

 

Nun, wenn ich mir die Rituale unserer ersten drei Grade angucke,

dann bin ich der Meinung,

dass dieser Ort in jedem Menschen zu finden ist.

 

 

 

Der hellste Ort ist in jedem Menschen zu finden.

 

——————-

 

 

Parallel zu der Frage nach der Hölle kann man sich auch fragen, ob wir Freimaurer

einen Gegenspieler zu unserem Schöpfer kennen?

 

Wir Freimaurer kennen so etwas wie einen Schöpfer.

Definitv.

Denn dazu bekennt sich jeder Freimaurer bevor er zum Freimaurer aufgenommen wird.

 

Aber kennen wir auch einen Gegenspieler zum Schöpfer?

Einen Gegenspieler zu Gott?

So etwas wie Luzifer oder den Teufel?

 

Nein, ich denke nicht.

 

Unsere Lehre kennt zwar die Dunkelheit als das Gegenteil von Licht.

Aber, wie schon gesagt, ist Dunkelheit für uns im Grunde nur die Abwesenheit von Licht.

Nichts, wofür jemand verantwortlich ist.

Nichts, was jemand geschaffen hat.

Somit gibt es auch niemanden, der die Dunkelheit geschaffen haben könnte.

 

——————————–

Das ist ein Thema mit dem wir Freimaurer

uns unser Leben lang beschäftigen.

 

Und natürlich wird nie jemals ein Bruder eine Antwort auf diese Fragen haben.

Aber das muss man vielleicht auch gar nicht.

 

Um sich als Mensch zu entwickeln, genügt es vielleicht schon,

sich mit derartigen Fragen immer und immer wieder

auseinanderzusetzen.

————————–

 

Lass mich meinen Gedanken zum Himmel aus freimaurerischer Sicht mal zusammenfassen:

 

Erstens:

Ja, wir Freimaurer kennen gut und Böse.

Wir nennen es nur Licht und Dunkelheit.

 

Zweitens:

Wir Freimaurer glauben an einen Schöpfer.

 

Drittens:

Wir Freimaurer glauben an ein Leben nach dem Tod.

 

Viertens:

Das, was für einen Christen der Himmel ist, nennen wir „das Innerste des Tempels“.

 

Fünftens:

Dieses Innerste des Tempels ist im Grunde in jedem Menschen zu finden.

 

Sechstens:

Einen bösen Gegenspieler zum Schöpfer kennen wir Freimaurer nicht.

 

Und zu guter Letzt:

Eine Hölle als Sitz dieses Gegenspielers kennen wir auch nicht.

Das Böse ist überall da, wo das Gute nicht ist.

Dunkelheit ist überall dort, wo kein Licht ist.

 

Ist also doch ganz einfach, die Frage nach dem „Freimaurer-Himmel“, oder 😉

 

Mach es gut,

 

Und bis bald,

Dein Tamme[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

This post is also available in: enEnglish (Englisch)